Marode Linzer Stadtfinanzen

 

„Luger muss die Karten für den so dringend nötigen Öffi-Ausbau für Linz auf den Tisch legen!“

Am 28.08.2008 präsentierte die SPÖ erstmals Planungen für eine 2. Straßenbahnachse in Linz. Man ging damals von einer Umsetzung in sechs bis sieben Jahren aus. 11 Jahre ist dieses Öffi-Projekt nun also angekündigt und war immer wieder DER Wahlkampf-Schlager für die Linzer SPÖ. Doch anstatt nur einen Millimeter in der Umsetzung voran zu kommen, wird das Projekt nun offenbar beendet. „Die Linzer SPÖ hat stets auf eine unterirdische und somit sehr teure Trassenführung bestanden. Dabei war die Finanzierung stets das große Fragezeichen. Nun ist über ein Jahrzehnt vergangen, ohne dass man einen Millimeter weitergekommen ist,“ übt ÖVP-Klubobmann Hajart Kritik an den jahrelangen Nebelgranaten der Linzer SPÖ. Diese haben der Glaubwürdigkeit der Politik bei den Linzerinnen und Linzern massiv geschadet.

„Schuld sind die maroden Stadtfinanzen, die eine Finanzierung der 2. Straßenbahn-Achse zunichtemachen,“ so Hajart. „Wir haben die SPÖ immer davor gewarnt, dass wenn man die städtische Schuldenlast nicht in den Griff bekommt, letzten Endes wichtige Infrastrukturprojekte darunter leiden werden.“ Linz braucht den Öffi-Ausbau wie einen Bissen Brot. Erst kürzlich hat Universitätsprofessor Schneider den volkswirtschaftlichen Schaden der Linzer Staus mit jährlich 163 Millionen Euro beziffert.

SPÖ-Bürgermeister Luger bestätigte heute medial, dass ein Schienenstrang „in den nächsten 10 Jahren nicht zur Verfügung stehen“ würde. Anstatt dessen sollen Elektro-Busse auf der Trasse der geplanten 2. Straßenbahnachse fahren. Klubobmann Martin Hajart fordert Luger angesichts dieser Ankündigungen nun auf, die Karten auf den Tisch zu legen: „Wir brauchen den Öffis-Ausbau wie einen Bissen Brot! Soll sich der Beitrag der Stadt Linz anstatt der 2. Straßenbahnachse nun allein auf die Elektro-Busse beschränken? Wie kommt Luger auf 10 Jahre ohne zur Verfügung stehenden Schienenstrang? Herr Luger, spielen Sie mit offenen Karten! Der staugeplagte Linzer wird es Ihnen danken.“

Hajart_Homepage__11092019.jpg